RBS Logo

ROBERT-BOSCH-SCHULE ULM

Schulzentrum für Elektro-, Fahrzeug-, Informations- und Metalltechnik
Egginger Weg 30, 89077 Ulm

Betriebsbesichtigung bei der Firma Peri in Weißenhorn

peri2peri1Am 7. November 2019 durfte unsere Klasse TGM13/1 das Werk 1 der Firma Peri in Weißenhorn besichtigen. Wir wurden mit einem guten Frühstück und Kaffee empfangen und von Herrn Dipl.-Ing. Peter Kasper begrüßt. Dieser stellte uns die Geschichte des bis heute familiengeführten Unternehmens Peri vor. Der Name Peri leitet sich aus dem Griechischen „um etwas herum“ ab. Die 1700 Mitarbeiter in Weißenhorn sind auf das 36 ha große Werk 1, das erste Werk, das seit der Gründung von Peri 1969 stetig erweitert wurde und das 11 ha große Werk 2 verteilt. Mit 63 Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt verteilt, gehört Peri zu den größten Anbietern im Bereich Wandschalung, Deckenschalung und Gerüstbau.

Herr Simon Flandi, Leiter für Ausbildung und duales Studium, stellte uns anschließend die angebotenen Ausbildungsberufe bei Peri vor. Von zwei Azubis mit Ausbildungsberuf Technische/r Produktdesigner/in wurde uns dieser Beruf noch einmal genauer beschrieben und durch eine nun ausgelernte duale Studentin konnten wir tiefere Einblicke in ein duales Studium bei Peri erhalten.

Dann folgte eine Werksbesichtigung. Herr Kasper führte uns durch die Produktionshallen im Werk 1 und erklärte uns den Fertigungsprozess der dort produzierten Schalungen, Träger und Gerüstteile. Hier werden täglich im Zweischicht-Betrieb 60-62 km Träger gefertigt. Das entspricht einer Jahresproduktion von etwa 14 500 km Holzträger. Das bedeutet, dass alle 3 Jahre einmal der Äquator umrundet wird. Dafür ist eine tägliche Anlieferung von 9-13 LKWs mit Fichtenholz notwendig.

 

 Nach der Werksführung wurden wir mit einer Tasche praktischer Peri-Artikel verabschiedet.

peri3